Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord)

Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord)

Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord)

Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord)

Reiseinformationen 16 Tage MS Fram
Abfahrt
29 März 2024
Preis ab CHF 5’395
CHF 3’237
Inklusivleistungen siehe "Leistungen"

16-tägige Expeditions-Seereise von Valparaíso nach Colón mit Erkundung der Atacama-Wüste und der tropischen Wälder Ecuadors und Kolumbiens

Historische Stätten und lebendige Metropolen

Vom UNESCO-geschützten Valparaíso reisen Sie mit uns ins malerische La Serena und zu den sonnenverwöhnten Orten Iquique und Arica. Entdecken Sie die biologische Vielfalt der Ballestas-Inseln im Paracas-Nationalreservat. Besichtigen Sie das geschichtsträchtige Lima und erfahren Sie alles über die Ruinen der alten Königreiche in Trujillo.

Fahrt durch den Panamakanal

Lernen Sie das farbenfrohe Puerto Bolívar kennen und erkunden Sie die Geburtsstätte des Panamahuts in Montecristi. Sobald wir den Äquator überquert haben, können Sie in Bahía Solano lebendige afro-kolumbianische Kultur genießen, bevor wir vom Pazifischen Ozean durch den berühmten Panamakanal ins Karibische Meer einfahren.

Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord) Andenküste – Geheimnisse der Inka und Panamakanal (Kurs Nord)
  • Tag 1
    Valparaíso, Chile

    Valparaíso, ein von der UNESCO geschütztes Kleinod

    Beginnen Sie Ihr Abenteuer in dieser pulsierenden, auf einem Hügel erbauten Stadt

    Ihr Expeditionsschiff MS Fram erwartet Sie in Valparaíso, dem „Juwel des Pazifiks“. Diese an steilen Hängen mit Blick auf den Ozean erbaute und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Stadt ist wahrlich einen Besuch wert.

    Die Stadt ist voller faszinierender Eindrücke und ein aufregendes Labyrinth aus verwinkelten Gassen und Barrios, farbenfrohen Häusern und Märkten mit einheimischen Produkten. Unternehmen Sie eine Fahrt mit der Standseilbahn nach Cerro Alegre und Concepción, um noch tiefer in diese Stadt einzutauchen. Wenn Sie Valparaíso ausgiebiger erkunden möchten, sollten Sie an einem unserer optionalen Vorprogramme teilnehmen.

    Nachdem Sie Ihren kostenlosen Helly-Hansen-Windbreaker abgeholt und Ihr Expeditionsteam kennengelernt haben, richten Sie sich in Ihrer Kabine ein und erkunden das Schiff, bevor Sie die erste von vielen köstlichen Mahlzeiten an Bord genießen.

    Tag 1
    Valparaíso, Chile

    Valparaíso, ein von der UNESCO geschütztes Kleinod

  • Tag 2
    La Serena, Chile

    Atemberaubendes La Serena

    Erkunden Sie die „Stadt der Kirchen“ und Serena Beach

    Nach dem Anlegen am Hafen von Coquimbo fahren wir in die zweitälteste Stadt Chiles, La Serena.

    La Serena bietet wunderschöne Sandstrände, die sich entlang der Avenida del Mar und noch darüber hinaus erstrecken. Es gibt rund 30 sorgfältig restaurierte Steinkirchen mit klassischer Architektur zu entdecken, und im archäologischen Museum können Sie die vorkolonialen Artefakte bestaunen.

    Schlendern Sie durch die gepflegten öffentlichen Gärten der Stadt, hierunter der im japanischen Stil gehaltene Jardín del Corazón, oder erwerben Sie auf dem Markt „La Recova“ schöne Kunsthandwerksgegenstände. In der Straße Patio Colonial in der Nähe von Balmaceda, die zum Einkaufsbummel einlädt, finden Sie auch viele gemütliche Cafés und Restaurants. Nehmen Sie sich etwas Zeit, Coquimbo eingehend zu erkunden, bevor Sie auf das Schiff zurückkehren.

    • Inkludiert Rundfahrt nach Coquimbo und La Serena
    Tag 2
    La Serena, Chile

    Atemberaubendes La Serena

  • Tag 3
    Auf See

    Entspannen Sie sich auf See

    Entspannen Sie sich und freuen Sie sich auf das vor Ihnen liegende Abenteuer

    Genießen Sie einen ruhigen Tag auf See und bewundern Sie die Landschaft vom Aussichtsdeck oder von der Explorer Lounge & Bar aus.

    Während Ihrer Reise werden die Mitglieder des Expeditionsteams im Science Center verschiedene Vorträge halten, um ihr umfassendes Wissen über diese Region mit Ihnen zu teilen. Zu den möglichen Themen gehören die präkolumbianische Geschichte, die Geologie der umliegenden Berge und Inseln, die Folklore der lokalen Gemeinschaften und viele weitere. Aber nicht alle Vorträge werden zwangsläufig in Innenräumen gehalten. Sollten unserem Schiff beispielsweise Seevögel folgen, kann das Expeditionsteam Ihnen bei deren Beobachtung und Identifikation draußen an Deck behilflich sein.

    Tag 3
    Auf See

    Entspannen Sie sich auf See

  • Tag 4
    Iquique, Chile

    Iquique und die Atacama-Wüste

    Entdecken Sie die Geschichte des UNESCO-geschützten Humberstone

    Wir nehmen Kurs auf das betriebsame Iquique, eine weitläufige Hafenstadt mit von Palmen gesäumten Promenaden.

    Von dort aus besuchen wir Santa Laura und das UNESCO-geschützte Humberstone in der trockenen Atacama-Wüste, beides Städte, in denen ehemals Salpeter abgebaut wurde. Wieder zurück in Iquique können Sie bei einem Rundgang diese faszinierende Stadt am Meer erkunden oder es sich in einem Café gemütlich machen und die Menschen beobachten.

    Genießen Sie währenddessen einen köstlichen Kaffee oder Mango Sour und Chumbeque, eine beliebte regionale Süßigkeit. Besuchen Sie La Esmeralda, eine Viermast-Korvette aus dem 19. Jahrhundert, die von historischer Bedeutung ist.

    • Inkludiert Humberstone und Santa Laura
    Tag 4
    Iquique, Chile

    Iquique und die Atacama-Wüste

  • Tag 5
    Arica, Chile

    Sonnenverwöhntes Arica

    Lernen Sie die Geschichte von Arica kennen und probieren Sie einheimische Gerichte

    Arica genießt ein konstantes Wüstenklima und gilt als eine der trockensten Städte der Welt – wirklich ungewöhnlich für einen Ort am Meer. Es überrascht nicht, dass sich dieser Ort bei Sonnenanbetern und Surfern großer Beliebtheit erfreut.

    In den belebten Straßen Calle 21 de Mayo und Bolognesi können Sie lokale Köstlichkeiten probieren und über den „El Agro“-Wochenmarkt bummeln. Unternehmen Sie eine 15-minütige Wanderung zur beeindruckenden Klippe El Morro und erfreuen Sie sich dort an der herrlichen Aussicht, oder besuchen Sie die Kathedrale San Marcos, die von Gustave Eiffel entworfen wurde.

    Im archäologischen Museum können Sie Mumien besichtigen und mehr über die Chinchorro-Kultur erfahren, oder Sie können sich bei einer Wanderung entlang der Playa Corazones oder bei der Erkundung der Höhlen von Anzota sportlich betätigen.

    • Inkludiert Atacama-Küstenwanderung
    Tag 5
    Arica, Chile

    Sonnenverwöhntes Arica

  • Tag 6
    Auf See

    Wolkenloser Himmel, angenehmes Klima

    Lassen Sie sich treiben ... vom Humboldtstrom

    Auf unserem Weg nach Peru durchqueren wir den Humboldtstrom. Das hier herrschende Kaltwasserklima schafft hervorragende Lebensbedingungen für eine unglaubliche Fülle an Meereslebewesen, darunter riesige Schwärme von Sardellen, Makrelen und Sardinen. Ihr Expeditionsteam wird Ihnen mehr über die Bedeutung des Humboldtstroms für das marine Ökosystem erzählen.

    Während des Tages auf See haben Sie viel Zeit zur freien Verfügung. Sie können sich im beheizten Infinity Pool entspannen, auf der Laufbahn im Freien eine Runde joggen und auf dem Deck die atemberaubende Aussicht und die anregende Brise genießen.

    Tag 6
    Auf See

    Wolkenloser Himmel, angenehmes Klima

  • Tag 7
    Paracas, Chile

    Ballestas und Nazca

    Entdecken Sie eine außergewöhnliche Tierwelt und uralte Geheimnisse

    Zu den bemerkenswertesten Attraktionen Perus gehören die Nazca-Linien und die Islas Ballestas, zwei von Paracas aus gut zu erreichende Sehenswürdigkeiten.

    Die auch als El Chaco bekannte Stadt verfügt über eine Reihe von Restaurants entlang des Hauptteils der Uferpromenade, wo Sie Jalea (gebratene Meeresfrüchte mit Salsa Criolla) und Maniokwurzeln genießen können. Direkt vor der Küste befinden sich die Islas Ballestas mit ihrer reichen Tierwelt. Halten Sie auf unserem heutigen Bootsausflug Ausschau nach Humboldt-Pinguinen, Schildkröten, Pelikanen, Seelöwen, Inkaseeschwalben und Buckelwalen.

    Erkunden Sie alternativ das Paracas-Nationalreservat mit seinen außergewöhnlichen gelben Sanddünen und roten Stränden oder sehen Sie sich aus der Luft die mysteriösen Nazca-Linien in der peruanischen Wüste entlang der Küste an – ein Erlebnis, das bei vielen auf der persönlichen Wunschliste steht.

    • Inkludiert Islas Ballestas
    Tag 7
    Paracas, Chile

    Ballestas und Nazca

  • Tag 8
    Lima, Peru

    Das historische und das moderne Lima

    Tauchen Sie ein in Perus einzigartige Hauptstadt

    Das historische Zentrum von Lima gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt ist ein Juwel der spanischen Architektur, von kolonialen Kirchen und Klöstern bis hin zu eleganten Herrenhäusern. Unternehmen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit und erfahren Sie bei den Ruinen der Pyramide Huaca Pucllana mehr über das prähispanische Erbe der Stadt.

    Lima gilt als die kulinarische Hochburg Südamerikas und bietet eine reichhaltige Mischung aus Gourmet-Restaurants und unwiderstehlichem Streetfood. Probieren Sie unbedingt Ceviche, das Nationalgericht Perus, ein in Limettensaft, Zwiebeln und Chili marinierter Fisch.

    • Inkludiert Panorama-Stadtrundfahrt durch Lima
    Tag 8
    Lima, Peru

    Das historische und das moderne Lima

  • Salaverry, Peru

    Trujillo und Chan Chan

    Lassen Sie sich in Trujillo von alten Königreichen verzaubern

    Die Hafenstadt Salaverry ist das Tor zu Trujillo, der drittgrößten Stadt Perus, und auch zu einigen faszinierenden archäologischen Ausgrabungsstätten. Im farbenfrohen Trujillo können Sie eine barocke Kathedrale, Kolonialkirchen und neoklassizistische Herrenhäuser sowie eines der längsten Mosaik-Wandbilder der Welt bestaunen.

    In der Nähe befinden sich die riesigen antiken Ruinen der Chimú-Stadt Chan Chan, deren Ursprünge mindestens bis 900 n. Chr. zurückreichen. Auf der anderen Seite von Trujillo befinden sich die mysteriösen Pyramiden der Sonne und des Mondes der Moche-Kultur, die sogar noch älter sind.

    Nach Ihrer Rückkehr auf das Schiff erwartet Sie eine Darbietung traditioneller peruanischer Tänze.

    Salaverry, Peru

    Trujillo und Chan Chan

  • Tag 10
    Auf See

    Wissenschaft und Muße

    Gönnen Sie sich etwas Entspannung, Forschung oder ein bisschen von beidem

    Wir setzen unsere Seereise entlang der Pazifikküste fort und nehmen Kurs auf Ecuador. Während der Fahrt können Sie die Landschaft an Deck genießen, ein Buch am Fenster lesen oder einfach die Einrichtungen an Bord nutzen.

    Inzwischen haben Sie Ihre Mitreisenden kennengelernt und festgestellt, dass gemeinsame Interessen und Ihre Leidenschaft für die Natur Sie verbindet. Nutzen Sie die Zeit, um mit neuen Freunden in der Explorer Lounge & Bar zu plaudern und die schönsten Erfahrungen Ihrer bisherigen Expeditions-Seereise noch einmal aufleben zu lassen.

    Natürlich wird das Expeditionsteam weiterhin spannende Vorträge im Science Center halten, und Sie können in der Bordbibliothek in interessanten Büchern schmökern, wenn Sie mehr über ein bestimmtes Thema erfahren möchten.

    Tag 10
    Auf See

    Wissenschaft und Muße

  • Tag 11
    Puerto Bolívar, Ecuador

    Großzügiges Puerto Bolívar

    Ein betriebsamer Hafen mit charmanter Atmosphäre

    Vor uns liegt ein ereignisreicher Tag, an dem wir Puerto Bolívar, eine Hafenanlage in der Stadt Machala, erkunden. Hier werden Kaffee, Kakao, Garnelen und jede Menge Bananen verschifft. Von Puerto Bolívar aus geht ein Großteil von Ecuadors „grünem Gold“ auf die Reise über den Ozean. Daher gilt Machala auch als die Bananenhauptstadt der Welt.

    Machala selbst präsentiert sich mit dem ganzen Charme einer kleinen Küstenstadt, einschließlich freundlicher Einheimischer, schöner Plätze und außergewöhnlicher Denkmäler. In den Restaurants am Hafen können Sie köstliche frische Meeresfrüchte probieren und sich dabei an der Aussicht auf die Mangrovensümpfe der Isla Jambeli erfreuen. Wenn Sie Zeit haben, erkunden Sie zu Fuß die lokalen Märkte, Plätze und das Museum Casa de la Cultura.

    Tag 11
    Puerto Bolívar, Ecuador

    Großzügiges Puerto Bolívar

  • Tag 12
    Manta, Ecuador

    Made in Montecristi

    Entdecken Sie den Geburtsort des Panamahutes ... in Ecuador!

    Wir legen im Hafen von Manta an, betreten dort südamerikanischen Boden und besuchen die Stadt Montecristi. Hier können Sie einen der eleganten Original-Panamahüte kaufen, die fachmännisch aus den Blättern des Jipijapa-Baums von Hand geflochten werden.

    Schlendern Sie durch dieses interessante Städtchen und werfen Sie einen Blick auf die imposante weiße Kirche oder bestaunen Sie farbenfrohe Straßenkunst und Wandmalereien. Auf dem Rückweg nach Manta lohnt sich ein Besuch des archäologischen Museums.

    Tag 12
    Manta, Ecuador

    Made in Montecristi

  • Tag 13
    Auf See

    Entspannen Sie sich auf See

    Die Ruhe der See

    Heute bekommen wir die seltene Gelegenheit, Neptuns Segen zu erbitten. Dies tun wir im Rahmen einer traditionellen und durchaus amüsanten Zeremonie, während wir am frühen Morgen den Äquator überqueren.

    Ihr Tag auf einer Überfahrt nach Kolumbien kann mit Abenteuern an Bord gefüllt sein. Halten Sie an Deck Ausschau nach Wildtieren. Mit etwas Glück können Sie Wale entdecken, die in diesen Gewässern häufig zu sehen sind. Ihr Expeditionsteam finden Sie im Science Center des Schiffes.

    Während Ihres Besuchs im Science Center können Sie sich über die laufenden wissenschaftlichen Projekte informieren, an denen Sie sich aktiv beteiligen können. Wenn Sie sich einfach nur entspannen und die Fahrt genießen möchten, könnten Sie einen Whirlpool aufsuchen – oder Sie machen es sich in der Explorer Lounge & Bar bequem und lassen die Welt an sich vorbeiziehen. Zu späterer Stunde können Sie auf dem Außendeck die Sterne betrachten – eine schöne Möglichkeit, den Tag ausklingen zu lassen.

    Tag 13
    Auf See

    Entspannen Sie sich auf See

  • Tag 14
    Bahía Solano, Kolumbien

    Afro-kolumbianische Kultur

    Musik, Tanz und Wanderung durch den Regenwald in Bahía Solano

    Ihr Tag in Bahía Solano beginnt mit einem von Mitgliedern der afro-kolumbianischen Gemeinde veranstalteten Stadtrundgang.

    Sie werden von den Schülern mit einem traditionellen Lied und später mit einer Aufführung ihrer einzigartigen afrokolumbianischen Musik und Tänze willkommen geheißen. Zwischendurch erzählen sie Ihnen etwas über die Stadt und ihre Kultur.

    Im Botanischen Garten können Sie durch den tropischen Regenwald wandern. In diesem 170 Hektar großen Schutzgebiet können Sie an einer geführten Wanderung teilnehmen, bei dem Sie mehr über die örtliche Flora und Fauna und wichtige Projekte zu deren Schutz erfahren.

    Tag 14
    Bahía Solano, Kolumbien

    Afro-kolumbianische Kultur

  • Tag 15
    Panamakanal

    Fahrt durch den Panamakanal

    Erkunden Sie eine der größten technischen Meisterleistungen der Welt

    Am frühen Morgen fahren wir in den Panamakanal ein und erleben dort ein komplexes, mehr als 80 Kilometer langes Netzwerk aus riesigen ausgeklügelten Schleusen, das natürliche und künstliche Wasserwege miteinander verbindet. Sofern das Wetter es zulässt, wird Ihnen das Expeditionsteam bei einem Vortrag an Deck mehr über die Geschichte dieses ehrgeizigen Projekts berichten.

    Auf halber Strecke fahren wir zum Gatun-See, einem der größten künstlichen Seen der Welt, der in satt-grünen Regenwald eingebettet ist. Halten Sie dort Ausschau nach Krokodilen, Alligatoren, Affen und sogar Faultieren.

    Nach etwa zwölf Stunden erreichen wir den Punkt, an dem wir in den Atlantik einfahren.

    Tag 15
    Panamakanal

    Fahrt durch den Panamakanal

  • Tag 16
    Ausschiffung in Colón

    Ausschiffung in Colón

    Helle Lichter der Stadt inmitten einer üppigen Regenwaldlandschaft

    Ihre Expeditions-Seereise durch Südamerika endet in Colón, dem Zugang zum Panamakanal an der Atlantikküste. Die Stadt ist ein pulsierendes, kosmopolitisches Zentrum mit heißen Quellen, einer blühenden Kunsthandwerksszene und hervorragenden Restaurants.

    Ihre Seereise ist zwar zu Ende, aber wenn Sie noch Lust auf weitere Abenteuer haben, können Sie an einem optionalen Nachprogramm.

    Wie auch immer Ihre weiteren Pläne aussehen mögen, wir wünschen Ihnen eine sichere Weiterreise und freuen uns schon darauf, Sie bei Ihrem nächsten Abenteuer wieder an Bord begrüßen zu dürfen.

    Tag 16
    Ausschiffung in Colón

    Ausschiffung in Colón

Abfahrten

2024

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
März:
29.

Leistungen

Expeditions-Seereise

  • Expeditions-Seereise in Ihrer Wunschkabine
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive Getränken* werden im Restaurant Aune serviert
  • À-la-carte-Restaurant Lindstrøm für Gäste der Suiten inbegriffen
  • Tee und Kaffee ganztägig kostenfrei verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord†
  • Nachfüllbare Wasserflasche
  • Deutschsprachiges Expeditionsteam, das die Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Im Reisepreis enthaltene Aktivitäten

*Hauswein und -bier, Softdrinks und Mineralwasser

†Bitte beachten Sie, dass in den entlegenen Gebieten, die wir bereisen, nur sehr begrenzter WLAN- und Telefonempfang vorhanden ist und Streamingdienste nicht unterstützt werden.

Aktivitäten an Bord

  • Vertiefende Vorträge und Diskussionen, die von Experten des Expeditionsteams gehalten werden
  • Science Center mit moderner Ausstattung, Bibliothek, Exponaten und Karten
  • Wissenschaftliches Forschungsprogramm, bei dem Sie einen Beitrag zur laufenden wissenschaftlichen Forschung leisten können
  • Fotografietipps und -techniken für Landschafts- und Tieraufnahmen von unserem Bordfotografen
  • Nutzung bordeigener Einrichtungen wie Whirlpools, Infinity-Pool, Panorama-Sauna, Outdoor- und Indoor-Fitnessbereiche sowie Laufstrecke im Freien
  • Tägliches Zusammentreffen mit der Besatzung zur Vorbereitung auf den kommenden Tag

Erkundungstouren

  • Begleitete Anlandungen mit kleinen Expeditionsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Wanderstöcken und allen benötigten Ausrüstungsgegenständen für die Ausflüge
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Jacke
  • Bordfotografen, die Ihnen wertvolle Tipps und Hilfestellungen geben

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten hängen von den Wetterbedingungen ab
  • Bei Ausflügen und Aktivitäten sind Änderungen vorbehalten.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Bestimmungen für die Einreise und das Boarding erfüllen
  • Trinkgelder werden nicht erwartet.

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckverladung
  • Optionale Landausflüge unter der Leitung unserer lokalen Partner
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit unserem Expeditionsteam
MS Fram in Greenland
Foto: Stian Klo
Fram in der Antarktis
Foto: Sandra Walser
Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Fram

Baujahr 2007
Modernisiert 2022
Werft Fincantieri, Italy
Reisende 318 (200 in der Antarktis)
Betten 276
Autostellplätze 0
BRZ 11.647 t
Länge 114 m
Breite 20,2 m
Geschwindigkeit 13 Knoten
MS Fram in Greenland
Foto: Stian Klo

Die erste „Fram“ war das berühmteste Expeditionsschiff ihrer Zeit, und was sie damals auf ihren Expeditionen erreichte, ist unvergleichlich. Die heutige Fram führt die Tradition des Originalschiffs fort, nutzt dabei die fortschrittlichsten Technologien und ist daher außergewöhnlich gut für Expeditionsreisen in Polarregionen geeignet.

Mehr erfahren über MS Fram

Icebergs – eines von vielen Lieblingsfotomotiven auf einer Expedition mit MS Fram
Foto: Tomas Mauch

Reisen

Vielleicht gefällt Ihnen auch